Unsere Psyche und unser Körper reagieren individuell auf jede Farbe, denn jede Farbe besitzt eine andere Wellenlänge und Energie, die unterschiedlich auf uns einwirkt. In der Farbtherapie wird die positive Wirkung von Farben anhand verschiedener Methoden übertragen und angewendet.

Was versteht man unter Farbtherapie?

Die Farbtherapie ist eine ganzheitliche Therapieform, mit der es möglich ist, auf körperlicher und psychischer Ebene eine positive Veränderung zu erreichen. Die Wirkung der Farben auf Men­schen ist schon seit Urzeiten bekannt. Schon die Ägypter bauten Tempel, deren Innenräume jeweils in verschiedenen Farben gestrichen waren. Farben sind Übermittler von energetischer Informationen. Jede Farbe hat ihre eigene, ganz spezielle Ener­gie oder Schwingung. Trifft diese Energie auf die Körperober­fläche oder wird die Energie durch das Auge aufgenommen kommt es zu Reaktionen. Die Energien der Farben können Un­regelmässigkeiten im Schwing­ungsverhalten der Zellen ausglei­chen. Farben können unsere Energie anregen, können Nerven­zellen, und Organe beeinflussen und haben einen entscheiden­den Einfluss auf unsere Psyche und unser Wohlbefinden.

Wie wirkt die Farbtherapie?

Die Farbtherapie beinhaltet eine Vielzahl von verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten. Neben Farblichtbestrahlung, das Tragen von Farbbrillen oder Farbklangkasetten gibt es noch viele weitere Methoden der Farbtherapie. Nicht nur die Farb­therapie kann eine positive Wirkung erzielen. Auch im Eigenheim können Farben eine positive Stimmung hervorrufen. Dabei können Kleidung, Möbel und Beleuchtung der Farbe, der individuellen Stimmung angepasst werden.

Was kann mit der Farbtherapie behandelt werden?

  • Schlafstörungen
  • Stress und Nervosität
  • Ängste und Depressionen
  • Energiemangel
  • Konzentrationsstörungen
  • Allergien und Asthma
  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schleudertrauma
  • Aggressionen
  • u.v.m.