Genug Wasser im Körper ist wichtig für die Regulation der Körpertemperatur und schützt den Körper vor Überhitzung. Darum ist es besonders in heissen Sommertagen wichtig, viel zu trinken, da der Körper beim Schwitzen einen Grossteil der aufgenommenen Flüssigkeit wieder verliert.

Zur richtigen Menge ist es zudem wichtig in welchen Abständen und zu welchem Zeitpunkt man trinkt. So ist es z.B. gut am Morgen nach dem Aufstehen viel zu trinken um den Flüssigkeitsverlust in der Nacht wieder auszugleichen. Ebenfalls ist es ratsam ca. eine Stunde vor dem Essen genügend zu trinken, denn damit helfen Sie Ihrem Körper nach dem Essen die saueren Verdauungssäfte des Magens beim Eintritt in den Darm zu neutralisieren. Grundsätzlich gilt; trinken Sie immer dann, wenn Sie durstig sind.

Tipps zum richtigen Wassertrinken

Trinken Sie nicht zu viel auf einmal. Unser Darm kann nur ca. 2 dl Wasser pro Viertelstunde aufnehmen. Wenn Sie also zu schnell viel Wasser trinken, wird ein Grossteil der Flüssigkeit wieder über die Nieren ausgeschieden und ist somit für den Körper nicht nutzbar.

Kalte Getränke sind grundsätzlich erfrischend, aber der Körper muss sich anstrengen, weil er den kalten Mageninhalt aufwärmen muss, es soll ja überall im Körper einen ähnliche Temperatur herrschen. Und wenn sich der Körper im Hochsommer anstrengen muss, dann schwitzt er auch mehr. Darum sollte man zwischen kurzfristiger großer Erfrischung und mittelfristiger gleichmässiger Erfrischung abwägen.

Fünf natürliche und gesunde Durstlöscher:

Kokoswasser
Kokoswasser ist vorallem in exotischen Gegenden ein altbekannter Durstlöscher mit isotonischer Wirkung. Während das Fleisch der reifen Kokosnuss einen hohen Fett- und Kaloriengehalt hat, ist das Kokoswasser fast fettfrei und sehr kalorienarm mit nur ca. 17 – 20 kcal pro 100 ml. Aufgrund seiner isotonischen Wirkung ist das Kokoswasser des Weiteren ein gesundes und leckeres Erfrischungsgetränk und unterstützt die Mineralstoffversorgung im Körper.

Selbst gemachter Eistee
Ein Eistee ist schnell zubereitet und eine leckere Abwechslung für die ganze Familie. Am besten wird er für Erwachsene mit Schwarztee, bei Kindern mit Früchtetee zubereitet. Lassen Sie den Tee ausreichend ziehen, danach abkühlen und zusammen mit ein paar Zitronenschnitze und 2, 3 frischen Minzeblättern in einen Krug giessen – fertig.

Warmer Pfefferminztee
Warmer Pfefferminztee ist in verschiedenen Kulturen als Durstlöscher altbekannt. So wird der Tee auch in vielen Wüsten-Nomadenvölkern getrunken. Am besten geniessen Sie den Tee mit etwas Zucker in langsamen Schlücken und trinken ihn über den ganzen Tag verteilt. Durch die warme Flüssigkeit muss der Körper kaum arbeiten, weil er keinen Temperaturausgleich vornehmen muss. Die Minze wirkt erfrischend und der Zucker bringt Kraft und befördert die Inhaltsstoffe der Minze schneller in die Verwertung.

Fruchtsaft und Schorle
Fruchtsäfte wie z.B. Apfel- oder Rhabarberschorle sind in heissen Tagen ein echter Genuss. Unser Tipp: Verdünnen – den reiner Fruchtsaft enthält viel Zucker und Kalorien. Mit Wasser verdünnter Saft ist zudem der bessere Durstlöscher als purer Fruchtsaft. Daher ist es ratsam den Fruchtsaft mit genügend Wasser oder Mineralwasser zu mischen. Das Mischverhältnis sollte dabei 2 Teile Wasser, 1 Teil Saft sein.

Wasser und Mineralwasser
Wasser ist grundsätzlich der beste Durstlöscher, da es in reiner Form keine Kalorien und Zusatzstoffe enthält. Wasser ist nicht gleich Wasser so schmeckt Leitungswasser meistens nicht so frisch wie naturbelassenes Quellwasser.

Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure enthält je nachdem, aus welcher Mineralquelle das Wasser stammt wertvolle Mineralsalze. Wasser kann zudem mit einfachen Mitteln wie etwa durch Zugabe von ein paar Spritzern Zitrone verfeinert oder mit Edelsteinen belebt und energetisiert werden.