Shiatsu ist eine ganzheitliche, aus Japan stammende Therapie. Mit Shiatsu wird versucht den natürlichen Energiefluss anzuregen, die Selbstregulierungskräfte zu fördern und die Lebenskraft zu unterstützen. Shiatsu wirkt bei verschiedensten Beschwerden und kann das Wohlbefinden positiv beeinflussen.

Was versteht man unter Shiatsu?

Shiatsu heisst «Fingerdruck» auf Japanisch und beruht auf der tra­ditionellen chinesischen Philosophie und Gesundheitslehre. Diese geht davon aus, dass der Körper von der Lebensenergie Qi durchströmt wird, die in den Meridianen fliesst. Beschwerden und Krankheiten entstehen, wenn der Energiefluss gestört oder blockiert ist. Ziel einer Shiatsu Behandlung ist es, die Lebens­energie zu unterstützen, blockierte Energien wieder in Fluss zu bringen und die Selbstregulierungskräfte zu fördern. Die Shiatsu-Therapie fördert dabei die natürlichen Selbstregulie­rungskräfte des Körpers und trägt zum physischen, emotionalen und geistigen Wohlbefinden bei. Shiatsu wirkt bei einer Vielzahl von Beschwerden und begleitet Veränderungsprozesse auf körperlicher und seelischer Ebene. Gespräche und vielseitige Hilfestellungen zu einer gesundheitsfördernden Lebensführung ergänzen die energetische Behandlung.

Wie wirkt Shiatsu?

Bei einer Shiatsu-Behandlung wird mit Daumen und Handflächen, aber auch mit Ellbogen und Knien, sanfter, tief wir­kender Druck auf die Energiebahnen des Körpers (Meridiane) ausgeübt. Dabei nutzt der Shiatsu-Therapeut das eigene Körpergewicht. Ziel ist es, den Energiefluss anzuregen und auszugleichen, sowie Stauungen und Blockaden zu lösen. Shiatsu eignet sich nicht nur zur Prävention, sondern hilft auch bei verschiedenen Krankheiten und Beschwerden, und wirkt unterstützend in Stress-Situationen und bei seelischen Belastungen. Ein ergänzendes Gespräch trägt dazu bei, gesundheitsschädigende Einstellungen und Verhaltensweisen ins Bewusstsein zu bringen und nachhaltige gesundheits­fördernde Muster zu entwickeln und zu verankern. Mit Shiatsu werden die gesunden Kräfte des Menschen ganzheitlich, auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene, angesprochen und gestärkt.

Was kann mit Shiatsu behandelt werden?

  • Schulter- und Nackenverspannungen
  • Stress und Nervosität
  • Schlafprobleme
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Geburtsvorbereitung
  • Schwaches Immunsystem
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • Genesungs- und Heilungsprozesse
  • Burnout und Erschöpfungszustände
  • Atembeschwerden
  • Kreislaufprobleme
  • Psychische Probleme
  • Verdauungsstörungen
  • u.v.m.